Start in die Crossaison beim 2.Darmstädter Crossrennen

CX DA1Am Tag der deutschen Einheit starteten Diana Steffenhagen und Andreas Thiel von der RSG Treis Cochem/Team Crossladen.de bei traumhaften sommerlichen Bedingungen beim 2. Darmstädter Crossrennen in die Crossaison 2015/2016. Anders als im vergangen Jahr, wo das Crossrennen an der berüchtigten Schießmauer stattfand, hat der VC Darmstadt dieses Mal ein tolles Event um die Radrennbahn auf die Beine gestellt. Gespickt mit gefühlten tausend Kurven, einem ständigen hin und her, auf und ab innerhalb der Radrennbahn, einer Treppe zum Hochlaufen und einem richtigen „Drückerstück“ außerhalb mit einer Hürde um die Kurve sich der Kurs …


sowohl technisch wie auch konditionell anspruchsvoll.

Um 10 Uhr morgens erfolgte der Start für Diana in der Hobbyklasse weiblich gemeinsam mit den Senioren Hobby Männern. Gleich zu Beginn entwickelte sich unter den Frauen im Getümmel der Männer ein heißer Vierkampf um die CX DA HobbySpitze. Peu a peu konnte sich eine Fahrerin leicht absetzen. Dahinter übernahm Diana die Spitze der Verfolgergruppe und konnte so den Abstand konstant gering halten. Zwei Runden vor Schluss kam es dann durch einen technischen Defekt der Führenden Fahrerin zum Zusammenschluss der nun dreiköpfigen Damen Spitzengruppe. Diana machte alles richtig und setzte sich sofort an die Spitze, um Ihr Tempo den anderen zu diktieren. Jedoch musste sie im Verlauf der letzten Runde dem hohen Tempo Tribut zollen und erreichte als tolle Dritte das Ziel. Nach dem letztjährigen zweiten Platz nunmehr ein dritter. Das Ziel für nächstes Jahr sollte also klar sein: Die Vervollständigung der Medaillensammlung beim Darmstädter Crossrennen.

CX DA4Im letzten Rennen des Tages und dem Höhepunkt eines jeden Crossrennens startete Andreas Thiel bei der Männer Elite. Nach einem phänomenalen Start ging Andreas als Führender ins Gelände, musste jedoch im Verlauf der ersten beiden Runden 7 stärkeren Fahrern den Vortritt lassen. So pendelte er sich auf Position acht liegend, immer im Abstand von ca. 10 Sekunden zum Vordermann ein. Leider gelang es ihm nicht mehr diesen Abstand zu verringern, sodass er, profitierend von einem technischen Defekt eines vor ihm liegenden Fahrers schließlich auf dem 7.Platz ins Ziel kam. Das Ziel Top 10 wurde so erreicht.

Der Dank für die tollen Fotos geht an Thomas Laut.

Ergebnisse 2. Crossrennen Darmstadt

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.