3. Frau beim Frühjahrsklassiker Frankfurt – Eschborn

Am 1. Mai starteten Diana Steffenhagen und Andreas Thiel von der RSG Treis-Cochem beim alljährlichen Rennen Rund um den Finanzplatz in Eschborn. Hier fuhren sie die 104 km Strecke. Morgens um 9:15 starteten sie in Eschborn bei Temperaturen von 11°C. Andreas Thiel entschied sich in diesem Rennen den Vorfahrer für seine Teamkollegin und Freundin zu machen.

Von Eschborn aus ging es in die Frankfurter City. Das Feld in dem sie sich bewegten war am Anfang noch sehr unruhig durch das immer wieder antreten nach den Kurven in der Stadt. Hier galt es beim Überqueren von Straßenbahnschienen nicht zu stürzen . Zwei mal passierte es dem ganzen Feld, dass die Strecke scheinbar nicht richtig ausgeschildert war und kurzerhand gewendet werden musste. Weiter über Riedberg und Kalbach ging es nach Bad Homburg von der Höhe nach Oberursel (Taunus) und dann kam der Berg, den sie schon mehrere Male bezwungen hatten. Hier fuhr Diana ganz gleichmäßig ihr eigenes Tempo, um Energie für die Kilometer nach den Bergen zu sparen. Viele Fahrer und Fahrerinnen flitzten an ihr vorbei und sie musste für sich die Ruhe bewahren. Hoch ging es auf 842 Höhenmeter auf den Feldberg. Oben angekommen schossen Andreas und Diana den Berg wieder runter nach Niederreifenberg und wieder hoch kurz vor Oberems weiter nach Glashütte. Die Berge runter erforderte es nochmal sehr viel Konzentration, da es sehr windig war. Nach dem Ort ging es noch mal einen sehr steilen Anstieg hoch bis kurz vor Rupperthain. Ab hier verlief die Strecke nur noch flach bis wellig über Eppenstein, Lorsbach, Hofheim wieder Richtung Norden nach Kelkheim, Sulzbach (Taunus), Schwalbach am Taunus ins Ziel nach Eschborn zurück. In der Flachetappe kämpften sich Thiel und Steffenhagen gemeinsam wieder nach vorne. Sie fuhren Gruppe für Gruppe auf. Immer wieder folgten einige Radfahrer bis sich schließlich herausstellte, dass sie bin ins Ziel einen ganzen Zug anführten. Diana schaffte es, durch die letzten 30km  wieder mehr als 7 Plätze bei den Frauen gut zu machen und wurde in der Gesamtwertung 3. Frau und gewann ihre Altersklasse Masters 1. „ Ein überraschendes Ergebnis“ so äußerte sie sich sehr zufrieden dazu.

Ergebnisse: http://eschborn-frankfurt.r.mikatiming.de/2016/?event=V104&num_results=100&pid=start&search[sex]=W

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.